GEW Switzerland 2020: higher participation than ever!

From 16 to 22 November 2020 more than 80 online-events, workshops and other activities for prospective entrepreneurs were held under Global Entrepreneurship Week (GEW) Switzerland for the 10th time. Several thousand people followed virtually.

Initiated by Swissparks.ch and supported by Innosuisse, various start-up organizations (like Fongit, Business Parc Reinach, Business Angels Switzerland, >>venture>>, EPFL, USI, among others) were hosted and promoted nationwide, the universities of Lausanne (UNIL) and Geneva (Libérez-vos-idees) being very engaged partners.

Swissparks.ch itself offered a virtual workshop together with the Swiss Entrepreneurs Foundation (see news).

30 organisers from 14 cities in 10 cantons
Raising more awareness for entrepreneurship is the main goal of Global Entrepreneurship Week (GEW) Switzerland. And this was even 2020 despite of “Covid-19” no problem! On the contrary: Because of the Corona pandemic almost all events were held online. Hence more visitors could follow virtually, independently from the location.

  • 30 organisers from 14 cities in 10 cantons (see list below)
  • several thousand participants (1000 alone from UNIL-side)
    • at least 4000, if you take an average of 50 people/event

For more information:
See the full report about the
event results and media statistics from Swissparks.ch.


Fit gemacht fürs internationale Wachstum

Am Webinar von Swissparks.ch stand in der GEW-Woche die Swiss Entrepreneurs Foundation (SwissEF) im Fokus. Geschäftsführer Simon Enderli erläuterte Absicht und Zweck der Stiftung sowie des dazugehörigen Fonds für Wachstumskapital. Die 16 Teilnehmenden erfuhren am 18. November, was hinter dem UpScaler-Programm für Start-ups steckt, die international wachsen wollen. Michele Matt, Gründer und CEO von My Camper schilderte seine praktischen Erfahrungen damit.

Die Mobiliar, UBS, CS und Swisscom sowie weitere Schweizer Flaggschiffe unterstützen die Ende 2017 vom damaligen Bundesrat Johann Schneider-Ammann lancierte Stiftung, die heute unter der Schirmherrschaft von BR Guy Parmelin steht. Mit Peter Spuhler (von Stadler Rail) und Christian Leumann (von der Universität Bern) sowie Martin Vetterli von EPFL agieren erfahrene Wirtschaftskapitäne, Bildungsvorsteher und Incubator-Leiter in Stiftungsrat und Advisory Board von SwissEF. Mit Annette Heimlicher (Contrinex), Bettina Ernst (Biosystem) und Lea von Bidder (AVA Science) sind dort auch aufstrebende Jungunternehmerinnen vertreten.

Sie alle sind darum besorgt, dass sich die Rahmenbedingungen für Start-ups und innovative KMU in der Schweiz verbessern, damit neue Technologien schneller auf den Markt gelangen und im Land künftig mehr Risikokapital zur Verfügung steht. «Tatsache ist, dass oft viel Know-how, Technologien und Talente (nach der Gründungsphase an international tätige Firmen bzw. Konzerne wie Google, Amazon etc.) ins Ausland abwandern. Um diesem Trend entgegen zu wirken, verfolgen die Gründer von SwissEF das Ziel, neue Arbeitsplätze in der Schweiz zu schaffen und zu halten», erklärte Geschäftsleiter Simon Enderli am Anlass von Swissparks.ch.

Politisch auf Start-up-Anliegen aufmerksam machen
Das SwissEF Shaper-Programm ermöglicht Unternehmern und Exponenten aus dem Innovations- und Startup-Ökosystem, in politischen Hearings direkt mit Vertretern aus der nationalen Politik in Kontakt zu treten und diese für zentrale Fragen und Themen zu sensibilisieren. Daraus hervorgegangen ist auch die Swiss Entrepreneurs & Startup Association (SWESA). Der Verband wurde diesen März auf Initiative der Swiss EF gegründet, welche die Geschäftsführung innehat. Ziel der SWESA ist es, die politische Arbeit zur Verbesserung der Rahmenbedingungen zugunsten von Startups und innovativen KMU’s massgebend zu stärken. Die Anliegen der mittlerweile 135 Mitglieder werden in erster Linie über die neugegründete «Parlamentarische Gruppe Startups und Unternehmertum», unter dem Co-Präsidium von Nationalrätin Judith Bellaiche und Nationalrat Andri Silberschmidt zusammen mit weiteren prominenten Vertretern aller Parteien, ins Parlament getragen.

Steuerliche Verbesserung erreicht
Bereits konnten unter Mitwirkung der SWESA erste Erfolge verbucht werden: Beispielweise lässt sich dank einer neuen schweizweit standardisierter Steuerpraxis ab nächstem Januar ein vollständig steuerfreier Kapitalgewinn durch den Erwerb von Mitarbeiteraktien in einem Startup realisieren. Weiter arbeitet man daran, die steuerlichen Rahmenbedingungen für Business Angels zu verbessern und einen Vorstoss für die Einführung von Start-up-Visa für Gründer zu initialisieren. Neben dem politischen Engagement liegt das Augenmerk auf der praktischen Unterstützung von Startups. Hier setzt Swiss EF mit ihrem zweiten Standbein an: Das UpScaler Programm richtet sich an aussichtsreiche Schweizer Start-ups und innovative KMU, die bereits erfolgreich im Markt sind und international wachsen wollen. «Das Programm bietet Unterstützung dabei, Marktzugang und Wachstum im Ausland nachhaltig zu beschleunigen, den Unternehmenswert und die Attraktivität für Investoren zu steigern sowie neue Jobs und einen Wertgewinn für die Schweizer Wirtschaft zu generieren», so Enderli.

Ein Hauch von Silicon Valley in die Schweiz bringen... Lesen Sie den ganzen Bericht


Virtuell in die Welt der Selbständigkeit eingeführt

16 Personen nahmen am 17. November am Infoanlass «Ich mache mich selbständig» teil. Souverän moderierte Elisabeth Metzger, Leiterin Business Development und Coaching, die erste vom Business Parc online durchgeführte Veranstaltung. Oana Bucerzan, Gründerin von Scopebox, schilderte ihre Erfahrungen. Der in der in der GEW-Woche durchgeführte Anlass stiess auch virtuell auf grosses Interesse.

Elisabeth Metzger (Foto rechts) orientierte die Anwesenden u.a. über die Vorteile und Herausforderungen einer Firmengründung und zeigte (auch anhand von Folien am Bildschirm) auf, was es bedeutet, selbständig zu sein, nämlich ständig alles selbst zu machen.

Austausch im Haus
Dieser Schritt will gut vorbereitet sein, mahnte sie. Der Business Parc bietet hier kostenlos Erstberatung an. Elisabeth Metzger schilderte auch die weiteren Angebote wie Vermietung von Räumlichkeiten und moderner Infrastruktur sowie praktische Services, die für Mitglieder ein attraktives Gesamtpaket sind. «Bei uns sind Sie nicht allein, sondern können sich mit Ihresgleichen im Haus austauschen und vernetzen», betonte sie.

Christoph Metzger, einer von vier neuen Coaches beim Business Parc, erklärte den Teilnehmenden, wie sie erfolgreich vorgehen können und warum dazu ein Business- und Finanzplan nötig sind.

Oana Bucerzan, Architektin und Inhaberin von Scopebox, schilderte dazu ihre praktischen Erfahrungen: «Nachdem ich in Festanstellung merkte, dass ich festgefahren bin in meiner Entwicklung, beschloss ich, mich selbständig zu machen.» Vor drei Jahren hat sie ihre Firma gegründet und dabei auch die Beratung durch den Business Parc schätzen gelernt. Ihr innovatives Geschäftsmodell baut auf der virtuellen Planung von Gebäuden.

Wo liegt unsere Nische? Welches sind die Kundensegmente? «Durch diese intensive Auseinandersetzung merkt man auch, was man wirklich will, eine wichtige Voraussetzung, bevor man in die Selbständigkeit um-/einsteigt.»

Intensive Auseinandersetzung nötig
Wesentlich war dazu im Vorfeld das detaillierte Ausarbeiten des Businessplans:Dazu gehört auch, sich über die Kosten und das benötigte Startkapital im Klaren zu sein. Zu Beginn versucht man noch, möglichst viele Aufgaben und Bereiche selbst abzudecken, gibt aber beispielweise die Buchhaltung gern mal an Externe ab», erklärte sie den Teilnehmenden, die rege Fragen stellten am ersten online-Infoanlass des Business Parcs. Kathrin Cuomo-Sachsse, Kommunikation Businessparc


Footer hero, Global Entrepreneurship Week Switzerland

GEW Switzerland 2020 ready for the start

MEDIA RELEASE: From 16 to 22 November numerous events, workshops and other activities for prospective entrepreneurs will be held under the Global Entrepreneurship Week (GEW) Switzerland for the 10th time. Initiated by Swissparks.ch and supported by Innosuisse, GEW will host various start-up organizations Nationwide (like Fongit, Business Parc Reinach, Startfeld, Business Angels Switzerland). And again, the universities of Geneva and Lausanne are very engaged partners. Swissparks.ch itself will offer a virtual workshop together with the Swiss Entrepreneurs Foundation. Because of the Corona pandemic most events will be online.

«2020 is a very special year, also for GEW Switzerland: entrepreneurs and innovators need extra support to manage the challenges related to the Corona pandemic. GEW provides them with a platform to inform and inspire, helping them to solve their problems and grow their start-ups», says James Miners, Senior Advisor at Fongit. The innovation incubator is one of the long-term Swiss GEW organisers together with over 30 other incubators, innovation and technology parks, impact hubs, universities and founder centres (like Business Parc Reinach, Startfeld Zurich, Business Angels Switzerland, USI Lugano and others).

Read more


Banner Basel Global Entrepreneurship Week Switzerland SIF, Global Entrepreneurship Week Switzerland

GEW Switzerland 2020: Let yourself be inspired!

Raising awareness is the main goal of the Global Entrepreneurship Week, which will take place from 16 to 22 November. GEW Switzerland will be hosted by Swissparks.ch and supported by Innosuisse as new project partner. The HUB Entrepreneuriat et Innovation of the University of Lausanne will join GEW as key partner for the second time. This year’s motto is „Let yourself be inspired!“


Photo GlobalEntrepreneurship Week Switzerland 18 startupticker, Global Entrepreneurship Week Switzerland

GEW 2019 Switzerland: Raising more Awareness for Entrepreneurship

November numerous local events, workshops and networking occasions for prospective entrepreneurs will be held under Global Entrepreneurship Week (GEW) Switzerland. Initiated by Swissparks.ch, the campaign will host numerous entrepreneurship events nationwide. Key partner is the University of Lausanne with 30 events for 15’000 students.


photo Kugelmeier strahlend1, Global Entrepreneurship Week Switzerland

BioBusiness Comprehensive Advanced Program in Lugano

Over 20 startup founders (2 from „Harvard“) participated at the Comprehensive Advanced Program on BioEntrepreneurship at the «Università della Svizzera italiana», USI, on 12-16 November. «My expectations were sky-high for Lugano – many founder-friends mentioned the course as the best-learning experiences in Switzerland (with a crazy amount of competition). You fully delivered – it was really a fantastic learning experience!” This the enthusiastic feedback. For the first time one of the participants gained the opportunity to pitch to the MIT Life Sciences Angels, a group of private investors up until now only open to start-ups affiliated to the Massachusetts Institute of Technology.


Photo group of people holding a world globe, Global Entrepreneurship Week Switzerland

GEW Switzerland: A Week under the Banner of Entrepreneurship

Bern, 25 October 2018 – From 12 to 18 November numerous local events, workshops and networking occasions for prospective entrepreneurs will be held under Global Entrepreneurship Week (GEW) Switzerland. Initiated by Swissparks.ch, GEW will host incubators, innovation and technology parks, impact hubs, founder centres and other start-up organisations nationwide. More in the press release from swissparks.ch, 26.10.18


Photo People Scan 3D Innovation, Global Entrepreneurship Week Switzerland

Switzerland Innovation Park Biel/Bienne zeigt Jungunternehmern 3D Scan-Techniken

Der Switzerland Innovation Park Biel/Bienne bietet im eigenen FABLAB regelmässigWorkshops für Startups, Studenten und Interessierte an. Die gelernten Fähigkeiten werden v.a. von Jungunternehmern geschätzt und oft zum Erstellen von Prototypen genutzt. Als Teil der GEW Switzerland 2018 fand am 17. November der Workshop «3D Scan-Einführung» statt. Die Teilnehmer lernten dabei Objekte einzuscannen und nachzubearbeiten und erhielten Einblicke in den 3D Druck.


Photo BaselArea people conference, Global Entrepreneurship Week Switzerland

BaselArea Swiss with Life Sciences workshop in Allschwil

The last workshop of 2018 on the series organized by BaseLaunch and Swiss HLG on the 15th Nov in Allschwil attracted 20 participants – with several startup founders and pharma/biotech executives among it. The guest speaker Alexandra Carrel, Law firm Cabinet Carrel in Paris, offered a dynamic and very insightful evening on the topic “In-licensing from technology transfer offices”. The audience had a taste for what it takes to get a deal done, from the point of view of all parties involved in negotiating.